Material Holz

Holz wächst vor unserer Haustüre, ist hoch belastbar, äusserst langlebig, CO2-neutral und biologisch abbaubar. Als Baustoff für Möbel ist es gut zu bearbeiten, flexibel einsetzbar und mit anderen Materialien bestens zu kombinieren. Im Möbelbau eingesetzt, ist Holz gesund und schafft Behaglichkeit.

Holz konzentrierte sich in den letzten Jahren vermehrt auf energieeffiziente, qualitative hochstehende Bauten und schaffte sich eine Vorreiterrolle im nachhaltigen Bauen. Holzbauten sind die Promotoren der Minergie-Baustandards. Holz als natürliche, erneuerbare Ressource drängt sich daher auch als Material für Möbel auf. Denn Holz ist hoch leistungsfähig, verlangt nur wenig Aufwand an grauer Energie für die Verarbeitung und die spätere Entsorgung und bietet ideale Voraussetzungen für ein behagliches Wohn- und Arbeitsklima in den Gebäuden.

Holzbau weise
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Die Schweizer Bauwirtschaft zum Beispiel verwendet nicht annähernd soviel Holz, wie der jährliche Holzschlag zur Pflege der Wälder hergibt. Zudem ist der Baustoff Holz vielseitig einsetzbar und eignet sich hervorragend für die Komposition mit anderen Materialien wie Beton, Glas, Stein und Metall. Materialtechnisch sind moderne Holzmöbel den Massivkonstruktionen aus Metall oder Plastik – beispielsweise auch hinsichtlich Brand- und Schallschutz – absolut ebenbürtig. Wenn die gesetzlichen Normen zugunsten ökologischer Herstellverfahren weiterhin restriktiver werden, wird sich die Anzahl von energieeffizienten Möbeln aus Holz weiter erhöhen.

Angelehnt an: Baumaterial Holz, Renggli